Studienkredite Meldung

Rund 42 000 Euro braucht ein Student für zehn Semester, und künftig kommen noch Studiengebühren hinzu. Doch Studienkredite sind rar.

Nur langsam entdecken Banken und Sparkassen, dass der arme Student von heute der finanzstarke Kunde von morgen ist. Studentenkredite sind nur vereinzelt auf dem Markt. Immerhin können sich die wenigen Angebote sehen lassen. Obwohl angesichts der fehlenden Erfah­rungen das Ausfallrisiko schwer zu kalkulieren ist, bewegen sich die Zinsen am unteren Rand der Spanne, die für Ratenkredite verlangt wird. Und das, obwohl die Banken auf die üblichen Sicherheiten verzichten. Meist reicht es, wenn der Bewerber einen Studienplan vorlegt und überzeugend darlegt, dass er sein Studium zielgerichtet durchziehen will.

Für viele Studenten ist es eine Gretchenfrage: Nebenbei jobben und länger fürs Studium brauchen, oder Kredit aufnehmen, zügig das Examen machen und rasch „richtig“ Geld verdienen? Wer sich für den Kredit entscheidet, lädt sich eine erhebliche Last auf. Beispiel: Ein Student, der vier Jahre 500 Euro monatlich leiht und nach der Uni ein Jahr mit der Rückzahlung wartet, steht vor einem Schuldenberg von 36 477 Euro. Bei 5,5 Prozent Effektivzins in der Auszahlungs- und Tilgungsperiode muss er zehn Jahre lang Monat für Monat 304 Euro aufbringen.

KfW

Kredit: Die staatliche Kreditanstalt für Wiederaufbau will ihr Angebot in den nächsten Monaten starten. Studenten können zehn Semester bis 650 Euro monatlich bekommen. Weitere zwei Semester können angehängt werden. Die Zinsen sind attraktiv: voraussichtlich 5,0 bis 5,5 Prozent. Nachteil: Der Zins ist variabel. Bei einem Zinsanstieg am Kapitalmarkt wird das Darlehen also teurer. Damit dies im Rahmen bleibt, soll es einen Zinscap geben, einen garantierten Höchstzins.

Rückzahlung: Die Rückzahlung soll 6 bis 17 Monate nach dem Studium beginnen. Vorgesehen sind gleich bleibende monatliche Raten über maximal 25 Jahre.

Sonstiges: Der Kredit wird bei der Bank vor Ort beantragt. Er ist unabhängig vom Studienfach und von bisherigen Leistungen. Gefördert wird nur das Erststudium an Hochschulen in Deutschland.

Deutsche Bank

Kredit: Hier gibt es bis zu 800 Euro über maximal 60 Monate, in den ersten beiden Semestern aber nur 200 Euro monatlich. Der Zins von 5,9 Prozent (Stand: Januar 2006) ist variabel. Es werden maximal 30 000 Euro inklusive Zinsen ausgegeben.

Rückzahlung: Erst drei Monate nach dem Berufsstart beginnt die Tilgung, spätestens aber zwölf Monate nach Studienab­schluss. Die Rückzahlung kann auf zwölf Jahre gestreckt werden. Es gilt ein fester Zins von 7,9 Prozent. Die Zinsen werden während der Auszahlung gestundet und der Tilgungssumme hinzu gerechnet.

Sonstiges: Der Student muss einen Studienplan vorlegen, der alle zwei Jahre geprüft wird. „Auch Existenzgründer legen uns einen Business-Plan vor“, erklärt Banksprecher Markus Block. „Der Student soll ähnlich engagiert seine Existenzgründung verfolgen.“ Gefördert werden alle Studienfächer an deutschen Unis.

Career Concept

Kredit: Die Münchner Firma arbeitet nach einem ganz anderen Konzept. In ihren Fonds zahlen Unternehmen und Privatleute Geld ein. Studenten erhalten bis zu 1 000 Euro pro Monat, in der Regel insge­samt maximal 30 000 Euro. Förderzeitraum ist die Regelstudienzeit.

Rückzahlung: Nach dem Studium muss der „Young Professional“ keinen Schuldenberg abstottern wie bei einem Studienkredit. Vielmehr zahlt er einen monatlichen Anteil seines Einkommens, meist vier bis zehn Prozent über drei bis neun Jahre – je nachdem, wie viel er später verdient. Nur wer ein Einkommen erzielt, muss zurückzahlen. Bei Arbeitslosigkeit oder Mutterschaft wird die Rückzahlung ausgesetzt, ähnlich bei Promotion oder einem weiterführenden Studium. Und wer während der gesamten Tilgungszeit arbeitslos bleibt, zahlt keinen Cent.

Sonstiges: Zielgruppe sind Studenten mit überdurchschnittlichen Leistungen. Es gibt ein strenges Auswahlverfahren. Auch Studenten an ausländischen Hochschulen und MBA-Studiengänge werden gefördert. Der Fonds Exklusiv I bedient mehr als 3 000 Studenten. Der Nachfolger Exklusiv II wird derzeit aufgelegt.

Hochschulen: Für einige Hochschulen hat Career Concept ähnliche Fonds entwickelt: TU München, HHL Leipzig Graduate School, Macromedia Agentur, Gisma Business School in Hannover und HfB Business School in Frankfurt/Main. Einige zahlen aber nur die Studiengebühren.

Deutsche Kreditbank

Kredit: Die Potsdamer Bank bietet günstige 5,12 Prozent Effektivzins, der über die gesamte Laufzeit festge­schrieben ist. Die Fördersumme beträgt maximal 500 Euro im Monat, dazu einmalig 5 000 Euro für Praktika, Auslandsaufenthalt oder Kauf eines PCs. Gefördert wird die Regelstudienzeit plus zwei Semester.

Rückzahlung: Zwölf Monate später beginnt die Rückzahlung – auch für Studienabbrecher und auch, wenn eine Promotion angestrebt wird. Es gilt das Prinzip „Rückzahlung in Höhe der monatlichen Förderung“: Der Berufseinsteiger zahlt jeden Monat die Summe, die er im Studium erhalten hat. Pluspunkt: Während der Auszahlung werden – wie bei der Deutschen Bank – die Zinsen gestundet.

Sonstiges: Das Angebot ist beschränkt auf Berlin und die neuen Bundesländer sowie auf Studenten, die das Vordiplom abgelegt oder die Zwischenprüfung bestanden haben. Bachelor-Studiengänge werden erst ab dem dritten Semester finanziert.

SEB-Bank

Kredit: Die SEB-Bank finanziert nur die Studiengebühren, auch für Bachelor-Studiengänge. Die Zinssätze sind recht hoch: bei variablem Zins 7,99 Prozent effektiv, bei Festzins 8,94 Prozent effektiv. Beide Varianten laufen maximal 60 Monate.

Rückzahlung: Sie beginnt spätestens zwölf Monate nach Studienabschluss. Der Kredit muss in sechs Jahren getilgt werden.

Sonstiges: Den Kredit gibt es nur für Studenten einiger privater Hochschulen.

BW-Bank direkt

Kredit: Es gibt bis zu 750 Euro für maximal sechs Jahre, insgesamt höchstens 25 000 Euro. Der Zins von 6,99 Prozent (Stand: Januar 2006) ist variabel. Die Zinsen werden in der Auszahlungsphase gestundet.

Rückzahlung: Die Tilgung beginnt spätestens 24 Monate nach der letzten Rate. Sie kann auf zehn Jahre gestreckt werden.

Sonstiges: Das Darlehen erhalten nur Studenten unter 30 Jahren. Bei Antragstellung muss der Wohn- oder Studienort in Baden-Württemberg liegen.

Sparkassen

Auch einige Sparkassen bieten Darlehen an. Der Sparkassen- und Giroverband hat dafür Vorgaben entwickelt, doch in der Ausgestaltung ist jede Sparkasse frei.

Kredit: Die Konditionen sind sehr unterschiedlich. Einige zahlen 300 Euro monatlich, insgesamt höchstens 25 000 Euro. Die Hamburger Sparkasse gibt bis zu 450 Euro, die Sparkasse Herford bis zu 555 Euro. Der Förderzeitraum beträgt höchstens sechs Jahre. Es gibt Kredite mit variablem Zins, mit Festzins oder variabel mit Zinscap. Einige Institute bieten sehr günstige Zinsen, etwa die Flensburger Sparkasse 4,95 Prozent fest (Stand: Januar 2006).

Rückzahlung: Beginn spätestens zwei Jahre nach Ende der Studienzeit. Die Dauer kann auf zehn Jahre ausgedehnt werden.

Sonstiges: Die Kredite gibt es bei einigen Sparkassen unabhängig vom Studienfach. Viele Ins­titute wollen den Studienplan sehen und überprüfen regelmäßig den Fortgang des Studiums.

Volksbanken

Der Bundesverband der Volksbanken und Raiffeisenbanken hat keinen Musterkredit entwickelt. „Wir sehen eher den Studienkredit der KfW als das wohl attraktivste Produkt auf dem Markt“, erklärt Sprecherin Cornelia Schulz. Einzelne Banken bieten eigene Produkte, etwa die Hannoversche Volksbank mit günstigen 5,5 Prozent Festzins oder die Raiffeisenbank Ingolstadt-Pfaffenhofen-Eichstätt mit 4,83 Prozent variabel.

Dieser Artikel ist hilfreich. 877 Nutzer finden das hilfreich.