Tipps

  • Studienkredit. Verschulden Sie sich möglichst nur für die heißen Phasen Ihres Studiums wie Prüfungszeiten. Wenn Sie sparsam vom Kredit Gebrauch machen, tappen Sie nicht gleich in die Schuldenfalle. Günstige bundesweite Angebote machen die Deutsche Kreditbank und die KfW Förderbank. Hier finden Sie Rechenbeispiele für Zins und Tilgung und viele weitere Informationen.
  • KfW-Studienkredit. Die KfW Förderbank gibt ihren günstigen Studienkredit nicht selbst aus. Sie erhalten ihn über andere Banken. Folgende Institutionen vermitteln ihn: Commerzbank, Hypovereinsbank, SEB AG, zahlreiche Volks- und Raiffeisenbanken sowie viele Sparkassen.
  • Bafög. Die staatliche Studienförderung ist günstiger als jeder Studienkredit. Anträge gibt es im örtlichen Studentenwerk. Ob und wie viel Sie als Studierender in etwa erhalten werden, können Sie sich schon vorher mit Bafög-Rechner kalkulieren.
  • Studiengebühren. Erstmals müssen Studienbeginner in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen ab Oktober Gebühren von 500 Euro zahlen. Im nächsten Jahr werden dort auch von jedem andern Semestern Studiengebühren verlangt und weitere Länder führen sie ein. Geld nur für die Gebühren können Sie sich bei einigen Landesbanken oder regionalen Banken borgen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1494 Nutzer finden das hilfreich.