Unser Rat

Studium. Schöpfen Sie vor einem Studienkredit alle anderen Finanzierungsquellen wie Stipendien, Unterhalt durch die Eltern und Bafög aus. Kalkulieren Sie knapp und reduzieren Sie die Auszahlungsraten, sobald Sie jobben können. Ratenänderungen sind oft monatlich, bei der KfW halbjährlich möglich.

Auswahl. Der Studienkredit der staatlichen Förderbank KfW ist günstig und bundesweit zu haben (www.kfw-foerderbank.de). Persönliche Beratung wie in einer Filialbank gibt es dazu aber kaum. Fürs Hauptstudium ist die Direktbank DKB günstig. Die PSD-Rhein-Ruhr bietet regional gute Zinsen und Beratung. Bei PSD und DKB müssen Sie aber schneller zurückzahlen als bei der KfW.

Zinsen. Feste Zinssätze wie bei DKB und PSD sind gut, da Sie vorab wissen, wie viel Sie zurückzahlen müssen. Der Zins der KfW orientiert sich am Marktzins. Achten Sie darauf, dass die Zinsen bis zur Rückzahlungsphase gestundet werden, sonst sinkt Ihr Auszahlbetrag Monat für Monat.

Examen. Für die Finanzierung der Examenszeit sind die meist zinslosen Studienabschlussdarlehen der Darlehenskassen günstiger als Bankangebote. Fragen Sie beim örtlichen Studentenwerk nach der Förderung.

Studiengebühren. Günstige Angebote zur Finanzierung von Studiengebühren machen die Landesförderbanken. Wenn Sie hohe Bafög-Schulden haben, müssen Sie diese Darlehen nicht einmal voll zurückzahlen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2758 Nutzer finden das hilfreich.