Studienkredite Meldung

Die Deutsche Bank vergibt die höchsten Studienkredite im Test. Doch 30 000 Euro Schulden sind eine schwere Last.

Pünktlich zum Wintersemester liegt das Angebot auf dem Tisch: Die Deutsche Bank ist bisher die einzige, die bundesweit und unabhängig vom Studienfach und Einkommen der Eltern einen Kredit an Studenten vergibt. Das zeigt unsere Umfrage bei knapp 100 Kreditinstituten.

Sieben weitere Banken und Sparkassen geben Kredite für Studenten aus ihrer ­Region oder für solche, die an einer ganz bestimmten Hochschule studieren. Die Frankfurter Sparkasse zum Beispiel finanziert die Studiengebühren für Studenten des Institute for Law and Finance.

Es sollen aber weitere Angebote dazu- kommen. Noch zum Wintersemester können die Sparkassen den Studenten aus ihrem Einzugsgebiet einen vom Studienfach und dem Elterneinkommen unabhän­gigen Bildungskredit anbieten. Den Rahmen gibt der Deutsche Sparkassen- und Giro­verband (DSGV) vor. Die Kredit­summe soll auf 25 000 Euro begrenzt sein. Wie die Mitgliedsinstitute die Empfehlungen umsetzen, bleibt ihnen überlassen.

Weitere 30 Banken und Sparkassen haben bei der Finanztest-Untersuchung geantwortet, dass sie im Laufe des nächsten Jahres Studienkredite anbieten wollen. Zum Sommersemester 2006 will auch die staatliche KfW Förderbank ihr schon ­angekündigtes Studiendarlehen auf den Markt bringen.

Bis zu 30 000 Euro Schulden

Drei Banken finanzieren nur Studiengebühren spezieller Hochschulen. Bei den anderen können sich die Studenten unabhängig davon, ob an ihrer Hochschule ­Studiengebühren eingeführt werden, monatlich maximal zwischen 250 und 800 Euro auszahlen lassen. Sie können aber auch kleinere Beträge vereinbaren und tun gut daran, knapp zu kalkulieren. Denn im Höchstfall haben sie sonst bei Studienende 30 000 Euro Schulden.

Wir rechnen am Beispiel der Deutschen Bank einen Kredit vor: Der Student lässt sich fünf Jahre lang monatlich 100 Euro überweisen. Damit kann er in dieser Zeit Studiengebühren von 500 Euro pro Semester bezahlen. 100 Euro im Semester hätte er noch für andere Ausgaben übrig. Auf diese Weise sammelt sich mit Zinsen ein Kreditbetrag von gut 7 350 Euro an.

Nach dem Ende des Studiums kann der Student sich mit dem Beginn der Rückzahlung bis zu zwölf Monate Zeit lassen. In dieser Zeit und während der Rückzahlung fallen weitere Zinsen an. Zahlt er den Kredit dann im Laufe von fünf Jahren zurück, muss er monatlich knapp 150 Euro überweisen. Die Deutsche Bank bekommt beim derzeitigen Zinssatz von 7,9 Prozent insgesamt rund 8 924 Euro zurück.

Finanziert derselbe Student auch noch einen Teil seiner Lebenshaltungskosten, damit er zum Beispiel weniger jobben muss, und lässt sich monatlich 250 Euro auszahlen, ist der Kredit auch zweieinhalb- mal so groß: 18 397 Euro. Dann muss er für die Rückzahlung fünf Jahre lang knapp 370 Euro jeden Monat bereithaben.

Im Höchstfall gibt die Deutsche Bank einem Studenten inklusive Zinsen 30 000 Euro Kredit. Den muss er innerhalb von zwölf Jahren zurückgezahlt haben. Das ­bedeutet eine Rate von etwa 315 Euro ­jeden Monat.

Licht- und Schattenseiten

Die Zinsen für die Studienkredite sind im Vergleich zu den für Ratenkredite üblichen günstig. Außerdem ist der Student in der Rückzahlung flexibel: Er kann über die festgelegte Rate hinaus jederzeit Sonder­tilgungen leisten und so seinen Kredit schneller tilgen. Und wenn mal nicht alles glatt geht, zum Beispiel der Student das Studium abbricht oder in Elternzeit geht, wollen die Kreditinstitute „individuelle Vereinbarungen“ finden.

Doch wo Licht ist, ist auch Schatten. Nur die Deutsche Bank und die Deutsche Kreditbank stunden den Studenten während der Auszahlung die Zinsen für den Kredit. Bei allen anderen müssen sie von Anfang an Zinsen zahlen und bekommen deshalb weniger ausgezahlt.

Anfangs sind es Cent-Beträge. Bei der SEB fallen im ersten Monat für 100 Euro Darlehen zum Beispiel 72 Cent Zins an. Doch zum Ende der Auszahlphase bekommt der Student aus seinem fünfjährigen Kredit nur noch 57,05 Euro.

Bei allen Studienkrediten ist der Beginn der Rückzahlung festgelegt. Ob der Kredit­kunde einen Job hat oder nicht, ist – ­anders als beim Bafögdarlehen – egal. Im Ernstfall ist er dann vielleicht noch sehr spät auf die Eltern angewiesen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1090 Nutzer finden das hilfreich.