Wenn Ärzte einfühl­sam sind, haben Patienten weniger Angst und Schmerzen, sind zufriedener mit der Behand­lung und nehmen Medikamente zuver­lässiger ein. Das schreiben deutsche und britische Forscher im Fachjournal BMC Medical Education. Sie analysierten Patientenbe­wertungen aus 64 Studien – als einfühl­sam gelten demnach Ärzte, die sich im Gespräch Zeit nehmen. Frauen erhielten im Schnitt bessere Noten als männ­liche Kollegen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 4 Nutzer finden das hilfreich.