Ein Student kann Bafög bekommen, auch wenn ihm eine Eigentumswohnung gehört. Die Wohnung darf allerdings maximal 70 Quadratmeter groß sein, hat das Verwaltungsgericht Frankfurt am Main (Az. 10 E 2121/02) entschieden. Der Student muss sein Eigentum selbst bewohnen.

Der Kläger war elf Jahre als Fleischer tätig, bevor er 2001 im Alter von 30 Jahren ein Jurastudium begann. 1997 hatte er eine Wohnung gekauft. Das Gericht: Der Verkauf der Wohnung sei dem Studenten nicht zuzumuten, weil die Wohnung zwischen Kauf und Bafög-Antrag 50 000 Euro an Wert verloren hatte.

Dieser Artikel ist hilfreich. 363 Nutzer finden das hilfreich.