Strumpfhose von Plus im Schnelltest Schnelltest

Rauhe Hände, spitze Fingernägel oder auch kleinere Steinchen im Schuh - schon hat die neue Strumpfhose kleinere Löcher, Laufmaschen entstehen. Gut, wenn das Produkt dann wenigstens durch eine spezielle Stricktechnik verhindert, dass sich die Laufmaschen am gesamten Bein ausbreiten. Die Handelskette Plus hat derzeit eine Strumpfhose „Antilaufmasche“ für 3,99 Euro im Angebot. Wie wirkungsvoll die Stricktechnik ist, musste das Produkt im Testlabor unter Beweis stellen.

Keine langen Laufmaschen

Mit spezieller Stricktechnik versuchen Strumpfhosen-Hersteller zu verhindern, dass Laufmaschen entstehen. So auch bei der Strumpfhose von Plus - und das erfolgreich. Hat die Strumpfhose ein kleineres Loch, entsteht daraus nicht gleich eine Laufmasche, die sich im schlimmsten Fall über das gesamte Bein zieht. Ebenfalls gut: Sind beispielsweise durch spitze Fingernägel kleinere Löcher im Hosenteil entstanden, verhindert die Stricktechnik, dass Maschen ins Beinteil laufen.

Mäßige Haltbarkeit

Allerdings ist der Laufmaschenstopp bei der Plus-Strumpfhose auch nötig. Denn Löcher, beispielsweise an Ferse oder Fußspitze bekommt das Produkt relativ schnell. Diese können sogar so groß werden, dass Zehen durchpassen. Allerdings: Die Strumpfhose gehört mit 15 den zu den Modellen mit dünnerer Garnstärke. Löcher bilden sich auch bei vergleichbaren Produkten relativ schnell. Wer gesteigerten Wert auf die Haltbarkeit legt, sollte eher Strumpfhosen mit Garnstärken von 40 den benutzen.

Gute Passform

Die Passform der Strumpfhose ist gut: Allen drei Testpersonen mit Konfektionsgröße 40, aber unterschiedlichen Beinlängen, passte das Testmodell mit der Größenangabe 38/40.

Unvollständige Angaben

Großes Manko der Plus-Stumpfhose: Auf der Verpackung fehlte die Angabe zur Garnstärke völlig. Diese mussten die Prüfer erst nachträglich im Labor ermitteln. Auch eine Größenübersicht sowie Angaben, ob Ferse oder Fußspitze verstärkt waren, fehlten.

Hinweis: Der aktuelle Strumpfhosen-Test mit mehr als 30 getesteten Modellen der Garnstärken 15 - 20 den und 40 den erscheint am kommenden Freitag, dem 26. September im aktuellen test-Heft

Dieser Artikel ist hilfreich. 266 Nutzer finden das hilfreich.