„Ihr unabhängiger Finanzoptimierer“ – das ist die zentrale Werbebotschaft des Allge­meinen Wirtschaftsdienstes (AWD). Doch nun könnte es sein, dass er sie  bald ändern muss. Das Landgericht Hannover urteilte: Aus Kundensicht ist die AWD-Be­ratung gar nicht unabhängig, denn der Finanzvertrieb gehört zum Versicherungskonzern SwissLife. Die Firma will nun Berufung einle­gen (Az. 18 O 193/08). Verbraucherschützern sind die Vertriebsmethoden des AWD schon öfter aufge­fallen. Der österreichische „Verein für Konsumenteninformation“ beklagt Tausende Fälle von Falschberatung und hat mittlerweile Klage eingereicht.

Dieser Artikel ist hilfreich. 553 Nutzer finden das hilfreich.