Den meisten Strom im Haushalt verbrauchen die Informations- und Kommunikationsgeräte und die Unterhaltungselektronik – unabhängig davon, wie groß der Haushalt ist. Zusammengerechnet machen beide Bereiche fast ein Viertel des privaten Stromverbrauchs aus. Nach einer Umfrage der EnergieAgentur.NRW gehören sie mit Warmwasser, Kühlen, Beleuchtung und Kochen zu den sechs Bereichen, die fast zwei Drittel des gesamten Stromverbrauchs in den Haushalten beanspruchen. Deshalb zahlt sich der Kauf energiesparender Geräte und ein verbrauchsbewusstes Verhalten der Nutzer hier besonders deutlich aus.

Tipp: Die EnergieAgentur.NRW bietet im Internet einen „Stromcheck für Haushalte“ an. Dieses interaktive Befragungs- und Berechnungsprogramm ermittelt den persönlichen Stromverbrauch, aufgegliedert nach den verschiedenen Verbrauchsbereichen, und stellt ihn den durchschnittlichen Haushaltsverbräuchen gegenüber. Alles Weitere dazu finden Sie unter www.energieagentur.nrw.de/haushalt/energiecheck.

Dieser Artikel ist hilfreich. 367 Nutzer finden das hilfreich.