Stromtarifrechner: So wechseln Sie den Stromanbieter

  • Auftrag vergeben. Beauftragen Sie den gewünschten Stromanbieter mit der Lieferung. Das funktioniert schnell und direkt über die Webseite des Anbieters. Prüfen Sie dabei nochmals die Preise.
  • Kontakt herstellen. Viele Stromtarifrechner nennen die Webseite der Anbieter nicht. Sie haben stattdessen eigene Anmeldeformulare und vermitteln den Vertrag. Dafür kassieren die Stromtarifrechner Provisionen von den Anbietern. Für den Kunden hat das keinen Vorteil. Alternative: Suchen Sie die Webseite des Stromanbieters via Suchmaschine und buchen Sie direkt beim Anbieter.
  • Wechsel. Der Wechsel vom alten zum neuen Stromanbieter funktioniert nach dem Auftrag wie von selbst. Der neue Anbieter übernimmt die Ummeldung und informiert Ihren bisherigen Stromversorger. Beachten Sie die angegebene Umstellungszeit. Üblich sind etwa 8 Wochen. Die Lieferung erfolgt nahtlos: Ihr Licht geht nicht aus.
  • Abrechnung. Kurz vor der Umstellung bekommen Sie Post von Ihrem alten Stromversorger. Der fragt den Zählerstand ab und schickt Ihnen anschließend eine Endabrechnung. Ab dem von Ihnen angegebenen Zählerstand ist der neue Anbieter zuständig. Der Zähler selbst bleibt der alte. Fragen Sie beim neuen Anbieter nach, wenn Sie keine Information über die neue Stromlieferung erhalten.
  • Rechnung prüfen. Prüfen Sie Ihre Stromrechnung und vergleichen Sie ab und an die Preise. Ist ein anderer Anbieter deutlich günstiger, wechseln Sie erneut.

zurück zum Online-Test

Dieser Artikel ist hilfreich. 3269 Nutzer finden das hilfreich.