Stromschlag möglich Meldung

Sony warnt vor Fernsehgeräten der Baureihen KV-32HQ100 und KV-36HQ100. Die teuren Breitbildgeräte können unter Umständen einen Stromschlag verursachen. Sie sollen ab sofort nicht mehr benutzt werden. Sony bietet eine kostenlose Hotline an. Alle Kunden, die sich melden, bekommen einen Servicetechniker ins Haus. Der Fernseher wird kostenlos repariert.

Defekt in der Elektrik

Betroffen sind Breitbildfernseher der Baureihen KV-32HQ100 und KV-36HQ100. Ein Defekt in der Elektrik könnte die Geräte unter Strom setzen. Das hätten Qualitätskontrollen jetzt ergeben, teilt Sony mit. Die Firma will alle betroffenen Geräte vor Ort überprüfen und direkt reparieren. Die Modellbezeichnungen KV-32HQ100 und KV-36HQ100 stehen in der Bedienungsanleitung und auf dem Typenschild an der Geräterückseite. Sony rät, den schweren Fernseher jedoch nicht zu bewegen.

Seit Herbst 2003 im Verkauf

Die Modelle sind seit Herbst 2003 im Handel. Sie kosten etwa 1 800 bis 2 600 Euro. Die Firma nennt folgende Erkennungsmerkmale:
- FD Trinitron WEGA Bildschirm im Format 16:9 (siehe Foto),
- Fernbedienung mit der Bezeichnung RM 940,
- Öffnung für Memory Stick auf der linken Geräteseite,
- Aluminium Seitenteile links und rechts.
Wer einen solchen Fernseher hat, soll den Netzstecker ziehen und die kostenlose Sony-Hotline anrufen. Andere Modelle sind nicht betroffen.

Kostenlose Hotline

Die Sony-Hotline ist montags bis sonntags von 8:00 Uhr bis 20:00 Uhr erreichbar. Rufnummer: 0 800/100 89 52. Der Anruf ist kostenlos. Außerdem bietet Sony den Kontakt per E-Mail an. E-Mail-Adresse: SDL.ServiceManagement@eu.sony.com. Sony nimmt Detailinformationen auf und stimmt den Reparaturtermin ab. Ein Servicetechniker repariert direkt vor Ort. Die Reparatur geht schnell. Sie ist kostenlos.

Dieser Artikel ist hilfreich. 209 Nutzer finden das hilfreich.

Mehr im Internet