Strom­rechnung

Unser Rat

30.03.2016
Inhalt

Sparen. Sind Ihre Abschläge für Strom oder Gas zu hoch, fordern Sie den Energieversorger auf, sie zu senken. Maßstab: Vorjahres­verbrauch oder voraus­sicht­licher Verbrauch mal aktueller Preis plus etwaige Gebühren geteilt durch 12.

Durch­setzen. Sie dürfen Ihren Vertrag kündigen, wenn der Energieversorger sich zu Unrecht weigert, die Abschläge zu senken.

Kündigen. Schreiben Sie per Einschreiben mit Rück­schein: „Wegen Ihrer Weigerung, dem wahr­scheinlichen Verbrauch entsprechende Abschläge fest­zusetzen, kündige ich.“ Akzeptiert Ihr Energieversorger die Kündigung nicht, beschweren Sie sich bei der Schlichtungsstelle-energie.de.

30.03.2016
  • Mehr zum Thema

    Energieversorger BEV pleite Was Kunden wissen müssen

    - Anfang Januar 2019 hatte die Bayerische Energieversorgung (BEV) Insolvenz angemeldet und alle Lieferungen gestoppt. Das Insolvenz­verfahren läuft. Wer noch ein Guthaben...

    Strom­wechsel­services im Test Wechsel-Assistenten für Strom­tarife

    - Kunden können alles rund um Wechsel und Verwaltung ihres Strom­tarifs in die Hände von neuen Dienst­leistern legen. Unser Strom­wechsel­service-Test zeigt: Das ist bequem...

    Menschen mit Schwerbehin­derung Früher in Rente gehen

    - Menschen mit Schwerbehin­derung können früher in Rente gehen. Wir zeigen, ab wann und unter welchen Voraus­setzungen – und wie sich die frühe Rente finanziell auswirkt.