Der Fall Ebert: Ärgerlicher Rauswurf

Strom­preise Special

Damit hatte Markus Ebert aus Schöffen­grund nicht gerechnet: Wegen einer Preis­erhöhung kündigte er für seine Familie den Strom­vertrag bei Bürgergas. Die Firma wollte darauf­hin die Familie auch nicht mehr als Gaskunden haben. Bürgergas schrieb: „Erfahrungs­gemäß wechseln Kunden, die einen anderen Versorger mit der Belieferung eines Produkts beauftragt haben, schnell auch mit dem zweiten Produkt zu einem anderen Anbieter. Um unsere Kosten effizient und so gering wie möglich zu halten, kündigen wir ...“ „Hätten wir das früher gewusst, wären wir niemals zu Bürgergas gewechselt“, sagt Markus Ebert. Ihm fehlte ein Hinweis, dass beide Verträge offensicht­lich miteinander gekoppelt sind. Bürgergas teilte mit, dies jetzt trans­parenter zu machen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 11 Nutzer finden das hilfreich.