Ökostrom ist kaum mehr teurer als konventionell erzeugter Strom. Eine Familie, die den Tarif Aqua Power von Eon wählt, bekommt Strom, der vollständig aus Wasserkraft gewonnen wird. Sie zahlt dafür 714 Euro im Jahr (Verbrauch 4 000 kWh). Beim Ökostro­­­­­­­­m­­­­­anbieter Lichtblick kommt die Familie auf 751 Euro im Jahr. Sie bekommt dafür Strom aus Wind, Wasser, Biomasse und Sonne.

Dieselbe Familie zahlt beim günstigsten bundesweiten Anbieter EVH GmbH für konventionellen Strom 710 Euro im Jahr. Der geringe Preisunterschied kommt daher, dass konventionell erzeugter Strom teuer geworden ist.

Vor zwei Monaten wären es beim günstigsten bundesweiten Stromanbieter nur 656 Euro gewesen. Das Angebot war von den Stadtwerken Hannover (Tarif enercity Strom&Bonus), die damals noch bundesweit lieferten. 1999 nach der Öffnung des Strommarktes war sogar eine Jahresrechnung von rund 500 Euro möglich.

Tipp: Nennenswert günstiger als die bundesweit liefernden Stromanbieter sind meist nur die regionalen Lieferanten.

Dieser Artikel ist hilfreich. 206 Nutzer finden das hilfreich.