Strom­kosten Test

Genervt von ständig steigenden Strom­preisen? Das ist ein guter Anlass, den Anbieter zu wechseln und so mehrere Hundert Euro zu sparen. Unsere Strom­tarif-Experten haben drei Typen von Strom­kunden identifiziert und sagen, wie jeder Kunde den für ihn geeigneten Tarif findet – und auf welche Vertrags­bedingungen dabei zu achten ist.

Kompletten Artikel freischalten

TestStrom­kostenFinanztest 11/2016
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 5 Seiten).

Netz­entgelte und EEG-Umlage steigen

Strom wird auch im kommenden Jahr wieder einmal spür­bar teurer. Steigende Netz­entgelte und eine Erhöhung der Umlage zur Förderung der erneuer­baren Energien (EEG-Umlage) treiben die Preise nach oben.

Durch Anbieter­wechsel mehrere Hundert Euro sparen

Doch diesen Preissteigerungen müssen sich Verbraucher nicht gefallen lassen. Durch einen Anbieter­wechsel können sie leicht mehrere Hundert Euro im Jahr sparen, voraus­gesetzt sie wählen einen Tarif der zu ihrem Kunden­typ passt. Denn nicht alle Tarife am Markt sind für alle Kunden gleichermaßen geeignet.

Welcher Kunden­typ sind Sie?

Es gibt verlockende Angebote mit hohen Neukundenboni. Diese Tarife sind meist nur im ersten Jahr günstig. Im zweiten Jahr, wenn der hohe Bonus wegfällt, sind sie oft teurer als der frühere Tarif des Kunden. Strom­kunden sollten deswegen erst einmal prüfen, zu welchem unserer drei Typen sie gehören:

  • Aktive. Sie sind bereit, jedes Jahr den Anbieter zu wechseln.
  • Bequeme. Sie ziehen es vor, einen dauer­haft güns­tigen Tarif zu wählen, auch wenn dieser nicht der Preissieger ist.
  • Onlinemuffel. Sie wollen keinen Internet­tarif abschließen und mit ihrem Versorger lieber per Post oder Fax kommunizieren.

Das bietet der Finanztest-Artikel

  • Tipps für Strom­kunden. Wir sagen, wie „Aktive“, „Bequeme“ und „Onlinemuffel“ beim Tarifwechsel am besten vorgehen und wie sie die Strom­preis­vergleichs­portale am besten nutzen.
  • Preisbeispiele. Die Finanztest-Tabelle zeigt fünf verbraucherfreundliche, güns­tige Tarife für „Onlinemuffel“. Außerdem nennen wir die Spar­möglich­keiten für einen Durch­schnitts­haushalt in Berlin (Jahres­verbrauch: 3 500 kWh) – differenziert nach unseren drei Kunden­typen.

Jetzt freischalten

TestStrom­kostenFinanztest 11/2016
1,50 €
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 5 Seiten).

Wie möchten Sie bezahlen?

  • Unser Tipp
    test.de-Flatrate

    Freier Zugriff auf alle Testergebnisse und Online-Artikel für 7 € pro Monat oder 50 € im Jahr. Abonnenten von test oder Finanztest zahlen die Hälfte.

    Flatrate neu erwerben

  • Diesen Artikel per Kreditkarte kaufen
  • Diesen Artikel per PayPal kaufen
  • Diesen Artikel per Handy kaufen
  • Gutschein einlösen
Preise inkl. MwSt.
  • kauft alle Testprodukte anonym im Handel ein,
  • nimmt Dienstleistungen verdeckt in Anspruch,
  • lässt mit wissenschaftlichen Methoden in unabhängigen Instituten testen,
  • ist vollständig anzeigenfrei,
  • erhält nur rund 11 Prozent ihrer Erträge als öffentlichen Zuschuss.

Dieser Artikel ist hilfreich. 28 Nutzer finden das hilfreich.