Stromkosten

Warmwasser: Verbrauch dosieren

18.12.2007

In einem Aufwasch Strom und Wasser sparen.

Inhalt

Stromkosten: Wer duscht statt badet, verbraucht unter der Dusche nur 1,6 bis 3 Kilowattstunden für 40 bis 75 Liter Warmwasser statt 6,5 Kilowattstunden für 160 Liter im Vollbad. Bei elektrischer Warmwasserbereitung macht das maximal 0,50 statt 1,20 Euro, weniger als die Hälfte.

Stromspartipps: Mit Durchflussbegrenzer wird der Verbrauch gesenkt. Ein Luftsprudler (Perlator) versetzt den Wasserstrahl mit Luft, der trotz des geringeren Durchflusses kräftig wirkt. Mit Einhandmischer und Thermostatbatterien lässt sich die Wassertemperatur bequem und schnell einre­gu­lie­ren. Schmutziges Geschirr nicht unter fließend warmem Wasser abspülen. Einen Liter Wasser von 15 auf 95 Grad zu erhitzen, kostet im Wasserko­cher rund 1,9 Cent, auf der Platte eines Elektro­herds sind es rund 3 Cent, in der Mikrowelle 4,6 Cent.

  • Mehr zum Thema

    Geschirr­spüler mit Warm­wasser­anschluss Strom sparen beim Spülen

    - Die Spül­maschine mit Warm­wasser zu betreiben, kann Energie sparen – doch es kommt darauf an, wie das Warm­wasser erhitzt wird und wie weit sein Weg zum Geschirr­spüler ist.

    Energielabel Das bedeuten die neuen Etiketten

    - Seit März 2021 gilt ein strengeres Energielabel für Kühlschränke, Geschirrspüler, Waschmaschinen und Fernseher. Die Klassen A+ bis A+++ verschwinden. Wir klären auf.

    FAQ Kühlgeräte und Gefriergeräte Antworten auf coole Fragen

    - Die Stiftung Warentest prüft regel­mäßig Kühlgeräte und Gefriergeräte – und erhält viele Leserfragen: Reparieren oder neu kaufen? Was ist wichtig bei Einbau und Betrieb?