Die Vergütung für Solar­strom sinkt jeden Monat, den eine neue Fotovoltaikanlage später ans Netz geht. Um wie viel reduziert wird, richtet sich nach der Gesamt­kapazität aller neuin­stallierten Anlagen. Für Januar bis März 2015 etwa sinkt die Vergütung um 0,25 Prozent monatlich. Nehmen Haus­eigentümer ihre Anlage (bis 10 kW) zum Beispiel im Januar in Betrieb, erhalten sie 12,56 Cent pro einge­speister Kilowatt­stunde.

Tipp: Rechnen Sie mit unserem Solarstrom Vergleichsrechner aus, ob sich eine Anlage lohnt.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2 Nutzer finden das hilfreich.