Stromanbieter Mehr Lieferanten, wenig Wechselwil­lige

Stromanbieter - Mehr Lieferanten, wenig Wechselwil­lige
Qual der Wahl: Je nach Wohn­ort gibt es zwischen 39 und 191 Stromanbieter. © Thinkstock

Jeder Haushalt in Deutsch­land kann mindestens zwischen 39 Stromanbietern wählen. Im Durch­schnitt haben Strom­kunden sogar 153 Versorger zur Auswahl. Das hat das Vergleichs­portal Check24 fest­gestellt. Mit insgesamt 1 179 Lieferanten gibt es nun 6 Prozent mehr als im April 2014. Bisher wechselten laut Bundes­netz­agentur aber nur 21 Prozent ihren Anbieter. Gut ein Drittel der übrigen Haushalte zahlt den teuren Preis des Grund­versorgers, 45 Prozent haben bei diesem einen oft güns­tigeren Sonder­vertrag.

Tipp: Über Strom­preise können Sie sich auf den Portalen Check24 und Verivox informieren. Geben Sie Jahres­verbrauch und Post­leitzahl ein. Beide Rechner bieten eine Such­möglich­keit mit den Kriterien der Stiftung Warentest. Bei Check24 finden Sie diese unter „Individuelle Einstel­lungen“, bei Verivox unter „weitere Voreinstel­lungen“.

Mehr zum Thema

  • Strom­tarif Strom­anbieter wechseln und sparen

    - Den Strom­anbieter zu wechseln, ist einfach. Entweder nutzen Kunden ein Vergleichs­portal oder einen Wechsel­service, der ihnen alles abnimmt. test.de erklärt, wie es geht.

  • Vergleichs­portale für Strom und Gas Auch bei steigenden Preisen den Durch­blick behalten

    - Nur Vergleichs­portale listen aktuelle Preise für Strom- und Gast­arife. Die Stiftung Warentest hat acht untersucht und zeigt, wie Sie mit ihnen güns­tige Tarife finden.

  • Dunstab­zugs­hauben im Test Die besten gegen Fett und Geruch

    - Vom Braten riecht die Wohnung wie eine Frittenbude. Im Test der Stiftung Warentest schaffen manche Dunstab­zughauben frische Luft – andere beleuchten nur das Koch­feld.

9 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

hess88 am 24.05.2016 um 12:51 Uhr
Bestandskunden zahlen drauf

Auch ohne jegliche Bonussysteme, die meist nur im ersten Jahr Vergünstigungen gewähren, zahlt man als Bestandskunde drauf. So erlebt bei energieGut, wo ich als Bestandskunde im gleichen Tarif bis zu 10% mehr zahlen soll, als ein Neukunde (ohne Bonus) der den namensgleichen Tarif wählt.
Kommentar der Hotline: Das sei doch normal und bei jedem Handyvertrag auch nicht anders. Man hätte die Möglichkeit den Tarif zu wechseln.
Ich finde das nur nervig. Da macht man sich die Mühe den Stromanbieter zu wechseln und landet in ein paar Jahren wieder fast beim gleichen Preis den der örtliche Stromkonzern auch verlangt.
Stiftung Warentest sollte prüfen, ob Bestandskunden schlechter gestellt werden - wenn die Versorger diese Tarife nicht rausrücken dann per Umfrage.

Profilbild Stiftung_Warentest am 07.01.2016 um 16:32 Uhr
Stromtarif finden

@johomberger: Leider können wir keine Aussage darüber treffen, in welchem Ausmaß sich die Tarife nach der einjährigen Erstvertragslaufzeit erhöhen. Die meisten Unternehmen nennen uns keine Preise für Bestandskunden.
Wenn Sie nicht jedes Jahr den Anbieter wechseln wollen, hilft es, bei der Tarifsuche nach Angeboten ohne Bonus zu schauen. Diese Tarife sind nicht so kalkuliert, dass die hohen Boni, die im ersten Vertragsjahr gezahlt werden, im zweiten mit einer Preiserhöhung wieder reingeholt werden müssen. Wenn Sie Tarife ohne Bonus finden wollen, müssen Sie die Voreinstellungen der Vergleichsrechner ändern. Klicken Sie bei der Tarifsuche „ohne Bonus“ an und wählen Sie eine Preisgarantie. Der Tarif sollte sich nicht automatisch um zwölf Monate verlängern. Die Vergleichsrechner haben zwei Voreinstellungen, die dafür sorgen, dass nur Tarife angezeigt werden, bei deren Vertragsabschluss sie eine Provision verdienen. Wenn Sie „Nur Tarife mit direkter Wechselmöglichkeit“ (Verivox) oder „Tarife mit Weiterempfehlung“ (Check24) wegklicken, sehen Sie mehr Tarife. (MK)

jhomberger am 07.01.2016 um 10:14 Uhr

Kommentar vom Autor gelöscht.

smolarekWarentest am 08.09.2015 um 11:36 Uhr
Stromtarifänderungen

Da niemand sagen kann wie sich in Zukunft die Preise entwickeln, habe ich meine Abschlüsse eingestellt auf:
Jahrespreis ohne Bonuseinrechnung, Laufzeit max. 1 Jahr, dann die Anbieter ausgesucht nach kürzester:
Vertragslaufzeit: 2 Wochen - Verlängerung: 2 Wochen - Kündigungsfrist: 2 Wochen

smolarekWarentest am 08.09.2015 um 11:29 Uhr

Kommentar vom Autor gelöscht.