Checkliste

So einfach ist der Versorgerwechsel

  • Anmelden. Für die Anmeldung beim neuen Anbieter brauchen Sie Ihre Bankdaten, die Zählernummer, die alte Kundennummer und den Jahresverbrauch. Das steht alles auf der Jahresabrechnung des alten Versorgers.
  • Warten. Sie müssen beim alten Versorger nicht kündigen, denn Sie geben dem neuen dafür eine Vollmacht. Rechnen Sie mit etwa sechs bis acht Wochen Bearbeitungszeit.
  • Nutzen. Der neue Versorger bestätigt den Vertragsschluss, nennt den Lieferbeginn und schickt meist eine Einzugsermächtigung für die Abschlagszahlung. Eine Bestätigung der Kündigung und eine Abschlussrechnung schickt der alte Stromanbieter.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1500 Nutzer finden das hilfreich.