Unser Rat

Auswahl. Für den Vergleich von verschiedenen Angeboten können Sie unseren Stromrechner nutzen.

Vertrag und Preis. Die Mindestlaufzeit Ihres neuen Vertrags sollte nicht länger als ein Jahr sein und die Kündigungsfrist nicht mehr als ein Monat. Prüfen Sie, ob der Vertrag alle Preisbestandteile nennt, mindestens den Grund- und Arbeitspreis.

Vorauskasse. Seien Sie vorsichtig bei Angeboten mit Vorauskasse. Sie bekommen kein Geld wieder, wenn der Stromverbrauch niedriger als vereinbart ist. Nachzahlungen sind teuer. Geht der Anbieter pleite, ist Ihr Geld weg.

Versorgung. Bei einem Lieferantenwechsel werden keine Zähler oder Leitungen aus- oder umgebaut. Sie müssen auch keine Angst haben, eines Tages im Dunkeln zu stehen. Wenn der neue Versorger keinen Strom mehr liefert, muss der lokale Anbieter einspringen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1500 Nutzer finden das hilfreich.