Strom und Gas

Der Bequeme: Bloß keine Arbeit

14.06.2011
Inhalt
Strom und Gas - Richtiger Tarif ist Typfrage

Typ: Bequeme Energiekunden wollen nicht alle Jahre wieder den Strom- oder Gasanbieter wechseln. Sparen könnten sie trotzdem – allerdings nicht so viel wie Sparfüchse.

Tarifsuche: Bequeme meiden Anbieter, die durch hohe Neukundenvergünstigungen wie Boni oder kostenlose Kilowattstunden den Preis vor allem im ersten Jahr günstig machen. Sie klicken die Option „einmalige Boni“ weg. Vorsichtige verzichten zudem auf Vorkasse- und Kautionstarife. Eine lange Preisgarantie ist ideal, vor allem bei Laufzeiten von zwölf oder mehr Monaten. Mit einer kurzen Kündigungsfrist (zwei Monate) bleiben sie nach Garantieende flexibel. Bequeme sollten auch die Sondertarife ihres Grundversorgers prüfen. Dies gilt vor allem für Kunden, die wenig Energie (etwa 2 000 kWh im Jahr) verbrauchen.

Beispiel: Rund 100 Euro Ersparnis gegenüber dem Grundtarif in Leipzig für 4 000 Kilowattstunden (kWh) Strom bei energieGut oder Stadtwerke Energie Verbund – plus mögliche Boni im ersten Jahr. Rund 550 Euro Ersparnis für 20 000 kWh Gas bei Logo Energie.

Stand: 30. Mai 2011

  • Mehr zum Thema

    Stadt­werke München Unzu­lässige Inkassopauschale

    - Die Inkassopauschale im Preis­verzeichnis der Stadt­werke München Versorgungs GmbH, einer Tochter der Stadt­werke München, in Höhe von 34,15 Euro ist unzu­lässig. Das hat...

    Strom­tarif Einfach Strom­anbieter wechseln und sparen

    - Den Strom­anbieter zu wechseln, ist einfach. Entweder nutzen Kunden ein Vergleichs­portal oder einen Wechsel­service, der ihnen alles abnimmt. test.de erklärt, wie es geht.

    Vergleichs­portale Verivox muss Markt­auswahl deutlicher machen

    - Verivox muss beim Vergleich von Privathaft­pflicht­versicherungen deutlicher darauf hinweisen, dass die Sucher­gebnisse nur auf einer einge­schränkten Markt­auswahl...