Streit um Kündigung von Bauspar­vertrag Wüstenrot verliert erneut

14.06.2016

Das Ober­landes­gericht (OLG) Stutt­gart hat erneut die Kündigung eines seit mehr als zehn Jahren zuteilungs­reifen Bauspar­vertrags durch die Bausparkasse Wüstenrot für unzu­lässig erklärt. Solange der Bausparer einen Darlehens­anspruch habe, sei die Bausparkasse nicht zur Kündigung berechtigt (Az. 9 U 230/15). Wüstenrot wird gegen das Urteil voraus­sicht­lich Revision beim Bundes­gerichts­hof einlegen.

Bereits in zwei anderen Fällen hatte das OLG Stutt­gart die Kündigung solcher Altverträge für „nicht rechtens“ erklärt. Mehr dazu in unserer Meldung Wüstenrot verliert im Streit um Kündigung.

14.06.2016
  • Mehr zum Thema

    Bauspar­rechner Der beste Tarif für Sie

    - Der Bauspar­rechner der Stiftung Warentest vergleicht für Sie die aktuellen Tarife aller deutschen Bausparkassen. So können Sie mehrere tausend Euro Zinsen sparen.

    Beratung Bausparen Viele Bausparkassen fallen im Test durch

    - Bausparkassen beraten zu oft an den Kunden vorbei, empfehlen ungüns­tige Tarif­varianten, über­höhte Bausparsummen, extreme Tilgungs­beiträge und Sparpläne mit zu hohem...

    Vermögens­wirk­same Leistungen Wie Sie Ihre VL am besten anlegen

    - Sparformen für vermögens­wirk­same Leistungen: Wir haben Fonds­sparplan, Bank­sparplan, Bauspar­vertrag sowie Baukredit-Tilgung verglichen und nennen die besten Angebote.