Gewalt hat im Straßenverkehr nichts zu suchen. Das erklärte das Amts­gericht München einem Auto­fahrer, der einer Radfahrerin mit der Faust gegen den Ober­arm geschlagen hatte. Zwei Monate Fahr­verbot und 4 400 Euro Geld­strafe waren die Quittung. Der 51-Jährige hatte beim Einparken die Radlerin zu einer Voll­bremsung gezwungen. Sie zeigte ihm einen Vogel, er ihr den Mittel­finger. Als die Frau gegen das Auto trat, drohte der Mann: „Ich mach dich tot.“ Bei der Strafe berück­sichtigte der Richter, dass auch die Frau sich nicht ideal verhalten hatte (Az. 922 Ds 421 Js 195386/15).

Dieser Artikel ist hilfreich. 4 Nutzer finden das hilfreich.