Straßenverkehr Meldung

Organizer mit ­Telefon gelten als Handy. Sie dürfen im Auto nicht in die Hand genommen werden.

Gerichte sind streng, wenn Autofahrer während der Fahrt etwas in den Händen halten, das zumindest theoretisch als Handy benutzt werden kann. Das bekam ein Fahrer zu spüren, der seinen Organizer in die Hand nahm, um dort im Kalender nachzuschauen. Das Oberlandesgericht Karlsruhe verdonnerte ihn, 40 Euro Buße zu zahlen. Das Handyverbot gelte auch für den Organizer, weil man ihn als Mobiltelefon nutzen könne (Az. 3 Ss 219/05).

Dass der Fahrer die Mobilfunkkarte des Geräts gar nicht aktiviert hatte, interessierte die Richter nicht. Sie ließen ferner die Frage offen, ob ein Organizer auch dann als Mobiltelefon gilt, wenn im Gerät keine Mobilfunkkarte steckt und der Fahrer somit überhaupt nicht telefonieren kann.

Dieser Artikel ist hilfreich. 50 Nutzer finden das hilfreich.