Babys, die nach sechs bis acht Wochen weiter gestillt werden, haben ein 30 Prozent geringeres Risiko, in den ersten vier Lebensjahren übergewichtig zu werden. Die günstige Wirkung der Muttermilch war unabhängig von Geburtsgewicht, Geschlecht und sozioökonomischem Status der 32 000 an der Studie beteiligten schottischen Kinder. Bereits zuvor hatte eine Studie ergeben, dass Babys, die mindestens sechs Monate gestillt wurden, als Teenager seltener zu Übergewicht neigen. Außerdem wurde die Förderung der geistigen Entwicklung, eine geringere Allergie- und Diabetesneigung festgestellt.

Dieser Artikel ist hilfreich. 113 Nutzer finden das hilfreich.