Stichprobe: Preise für Hörgeräte: Kein offenes Ohr

Tipps

• Vergleichen Sie die Preise und lassen Sie den Aufwand schätzen.

• Bestehen Sie auch bei zuzahlungsfreien Geräten auf einer ausführliche Probe, Anpassung und Klangkorrektur.

• Fragen Sie nach Serviceangeboten (zum Beispiel kostenlosen Batterien im ersten Jahr).

• Lassen Sie sich das Dienstleistungsangebot im Kostenvoranschlag detailliert aufführen.

• Bestehen Sie auf einem Preisnachlass von 20 Prozent für das zweite Gerät.

• Die Reparaturpauschale der AOK darf nicht gesondert im Preis enthalten sein.

• Lassen Sie sich bei zuzahlungsfreier Versorgung ein Audiogramm mit Unbehaglichkeitsschwelle anfertigen. So können Sie bei verschiedenen Akustikern Preise und Leistungen vergleichen.

• Reparaturen sind im Preis enthalten und dürfen nicht noch einmal berechnet werden.

• Fragen Sie Ihre Kasse nach Versorgungspauschalen. Sie bieten meist eine höherwertige zuzahlungsfreie Versorgung und einen besseren Service.