Steuer­vorteile für Solar­anlagen: Steuern sparen mit Photovoltaik

Unser Rat

Finanz­amt. Gehen Sie für die Planung der Investition und den Start zum Steuerberater, wenn Ihnen die Abrechnung zu kompliziert ist. Alle Steuererklärungen und Umsatz­steuer­vor­anmeldungen müssen Sie elektronisch abgeben, wenn Sie Strom vergütet bekommen. Gratis können Sie das Programm der Finanz­verwaltung unter www.elsterformular.de nutzen.

Belege. Reichen Sie mit der ersten Umsatz­steuer­vor­anmeldung ein: den Kauf­vertrag für die Solar­anlage, die Original­rechnungen für die Lieferung, Montage und Hand­werk­erleistung mit Kopien von den Zahlungs­belegen.

Rendite. Ermitteln Sie die Rendite, die Ihre Anlage nach Steuern bringen kann, bei www.test.de/solarrechner.

Ratgeber. Mitte Oktober erscheint unser Ratgeber Photovoltaik. Sie erhalten ihn im Buch­handel oder bei uns: www.test.de/photovoltaikbuch, per Telefon unter 0 180 5/00 24 67 (14 Cent/Min. aus dem Fest­netz).

Dieser Artikel ist hilfreich. 86 Nutzer finden das hilfreich.