Steuervorteile Versicherung für den Enkel

19.02.2002

H. Leisegang, Nürnberg: Ich befürchte, dass der kleine Sohn meiner Tochter später ohne Geld dasteht, wenn er studiert, eine Berufsausbildung beginnt oder seine Mutter vorher stirbt. Ich möchte deshalb für 17 Jahre eine Kapitallebensversicherung abschließen, aus der mein Enkel beim Tod seiner Mutter oder am Ende der Laufzeit zum Ausbildungsbeginn Geld erhält. Welche Steuervorteile hat solch ein Vertrag, wenn ich den Beitrag dafür auf einen Schlag zahle?

Finanztest: Mit Steuervorteilen können Sie nur rechnen, wenn die Kapitallebensversicherung ganz bestimmte Bedingungen erfüllt. Die Police muss mindestens zwölf Jahre laufen, die Leistung beim Tod Ihrer Tochter muss mindestens 60 Prozent der gesamten Beitragssumme ausmachen und Sie müssen für die Versicherung mindestens fünf Jahre lang Beitrag zahlen. Begleichen Sie sämtliche Beiträge auf einen Schlag (Einmalbeitrag), hat die Kapitallebensversicherung also keine Steuervorteile. Sie können aber eine Police mit Prämiendepot wählen. In das Depot zahlen Sie den gesamten Beitrag ein und die Versicherung bucht davon mindestens fünf Jahre lang Beiträge für die Lebensversicherung ab.

Sind alle Bedingungen erfüllt, können Sie die Versicherungsbeiträge dann Jahr für Jahr über die Steuererklärung als Sonderausgaben absetzen. Das bringt zwar bisher selten Steuerersparnisse, weil der Abzug zurzeit nur in sehr engen Grenzen möglich ist. Der Bundesfinanzhof prüft jedoch, ob das Finanzamt nicht viel mehr anerkennen muss. Geben Sie deshalb alles in der Steuererklärung an.

Bekommt Ihr Enkel die Versicherung später ausgezahlt, muss er dafür keine Einkommensteuern zahlen. Die Auszahlung ist ein Geschenk vom Großvater, für das höchstens Schenkungsteuern fällig sind. Das passiert jedoch selten. Sie können Ihrem Enkel nämlich im Abstand von zehn Jahren bis zu 205.000 Euro steuerfrei vermachen, wenn seine Mutter nicht mehr lebt. Bekommt er das Geld vor dem Tod Ihrer Tochter zum Vertragsende, beträgt der Freibetrag immer noch 51.200 Euro.

19.02.2002
  • Mehr zum Thema

    Erbschaft­steuer Frei­beträge nutzen, Steuer sparen

    - Dank hoher Frei­beträge bleiben Erbschaften im Familien­kreis oft steuerfrei. Wir erklären, wie Sie auch große Vermögen steuerfrei über­tragen – mit Erbschafts­steuer­rechner.

    Immobilie steuerfrei schenken So bleiben Haus oder Wohnung in der Familie

    - Das Familien­haus sollen Kinder oder Ehepartner steuerfrei erben können. Doch in der Praxis scheitert das oft. Wir zeigen, wie der Besitz in der Familie bleiben kann.

    Steuererklärung 2019 Diese Posten bringen Ihnen viel Geld zurück

    - Es ist Zeit, sich Geld vom Finanz­amt zurück­zuholen. Am meisten bekommt, wer jetzt alle Ausgaben geschickt abrechnet. Die Steuer­experten der Stiftung Warentest sagen,...