Steuervorteile Meldung

Seit Anfang des Jahres 2008 gibt es Steuervorteile für haushaltsna­he Dienstleistungen nicht nur in Deutschland. Sie werden jetzt auch für das Ferienhaus im Ausland anerkannt, wenn es in der Europäischen Union, in Norwegen, Liechtenstein oder Island liegt. Jährlich können bis zu 3 000 Euro für Handwerker angesetzt werden, weitere 3 000 Euro für Dienstleistungen, etwa Gärtner oder Putzfrau. 20 Prozent davon erstattet das Finanzamt. Es muss sich aber um professionelle Firmen handeln. Voraussetzung ist, dass die Rechnung nicht bar bezahlt wurde. Das Finanzamt will einen Beleg (Kontoauszug) sehen.

Tipp: Die Regelung gilt sogar schon ab 2006, wenn noch kein bestandskräftiger Steuerbescheid vorliegt.

Dieser Artikel ist hilfreich. 148 Nutzer finden das hilfreich.