Die Kaffee­hauskette Starbucks ist nicht mehr im Natur-Aktien-Index (NAI). Grund sind nach Angaben des NAI-Ausschusses „die Trick­sereien von Starbucks zur Vermeidung von Steuerzah­lungen“. Das wider­spreche den Prinzipien nach­haltigen Wirt­schaftens. Für Starbucks kommt Kaffee­groß­händler Green Mountain Coffee. Zudem ersetzt die britische Baumarkt­gruppe Kingfisher die österrei­chische Wasser­technologiefirma BWT.

Dieser Artikel ist hilfreich. 5 Nutzer finden das hilfreich.