Spende, Kirche, Kinder: Kommen Sie auf mehr als 36 Euro?

Weihnachts­zeit ist Spenden­zeit. Spenden zählen wie Kirchen­steuer, Ausgaben für Kinder­betreuung und Unterhalt an den Ex-Partner zu den Sonder­ausgaben. Ohne Nach­weis rechnet das Finanz­amt für jeden Steuer­pflichtigen mit einer Pauschale von 36 Euro. Der Wert ist schnell erreicht. Für jeden zusätzlichen Euro, der beim Finanz­amt nachgewiesen wird, gibt es Steuer­nach­lass.

Tipp: Für Spenden bis 200 Euro genügt als Beleg ein Konto­auszug. Bei Spenden auf Sonder­konten, etwa nach der Flut im Sommer, gilt das auch für höhere Beträge.

Dieser Artikel ist hilfreich. 26 Nutzer finden das hilfreich.