Steuertipps für Anleger

Unser Rat

Inhalt

Chancen. Nehmen Sie den Abzug der Abgeltung­steuer durch Ihre Bank nicht einfach hin. Loten Sie aus, ob Sie mehr steuerfrei bekommen, wenn Sie zum Beispiel Vermögen auf Ihre Kinder über­tragen.

Belege. Bei Wert­papier­verkäufen führen die Banken leicht zu viel Steuern ab. Bewahren Sie Unterlagen Ihrer Bank und Fonds­gesell­schaft gut auf. Damit belegen Sie dem Finanz­amt, wie hoch der Gewinn aus einem Verkauf war.

Alters­bonus. Sind Sie älter als 64, sollten Sie die Anlage KAP der Steuererklärung ausfüllen und die „Güns­tiger­prüfung“ beantragen. Dann prüft das Finanz­amt, ob durch den Alters­entlastungs­betrag zusätzlich zum Sparerpausch­betrag ein Teil der Kapital­erträge steuerfrei bleibt.

Mehr zum Thema

  • Fonds­besteuerung Abrechnungen verstehen, Gewinne ermitteln

    - Seit 2018 gilt neues Recht bei der Besteuerung von Investmentfonds. Viele Anleger verstehen seitdem ihre Abrechnungen nicht mehr. Wir erklären sie Schritt für Schritt.

  • Steuererklärung 2020 Abrechnen in Corona-Zeiten – so gehts

    - Als Folge der Corona-Pandemie müssen Angestellte, Familien, Rentne­rinnen und Rentner beim Ausfüllen der Steuererklärung 2020 einige Besonderheiten beachten.

  • Steuererklärung 2021 Cashback vom Finanz­amt

    - Mit dem Finanz­amt abzu­rechnen kann sich richtig lohnen. Besonders Angestellte und Menschen mit Behin­derung profitieren bei der Steuererklärung 2021 durch neue Boni.

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.