Unser Rat

Steuersparmodell für alle. Von steueroptimierten Fonds und niedrigverzinsten Anleihen profitieren Sie, wenn Sie den Sparerfreibetrag (801 Euro für Alleinstehende / 1 602 Euro für Ehepaare) ausschöpfen.

Rendite. Achten Sie auf eine gute Rendite. Steuern sparen um seiner selbst willen bringt nichts. Mit niedrigverzinsten Anleihen können Sie derzeit vor Steuern Renditen von um die 4 Prozent pro Jahr erzielen. Rentenfonds bringen langfristig auch mehr.

Anleihen. Um den Steuervorteil von niedrigverzinsten Anleihen nutzen zu können, müssen Sie die Papiere noch in diesem Jahr kaufen. Nur dann können Sie noch steuerfreie Kursgewinne einstreichen. Kaufen Sie die Papiere im Jahr 2009, zahlen Sie sowohl auf die Zinsen als auch auf die Kursgewinne Abgeltungsteuer.

Auswahl. Wenn Sie eine niedrigverzinste Anleihe kaufen wollen, bevorzugen Sie Bundesanleihen und sogenannte Jumbo-Pfandbriefe – das sind Pfandbriefe in großer Auflage. Beides sind sichere Papiere und sie sind jederzeit handelbar. Das ist wichtig, damit Sie beim Kauf einen guten Preis bekommen. Außerdem können Sie die Papiere jederzeit wieder verkaufen.

Fonds. Auch Fonds kaufen Sie am besten noch in diesem Jahr. Dann profitieren Sie voll vom Steuervorteil. Kursgewinne, die der Fonds erzielt, sind steuerfrei. Das gilt auch dann, wenn Sie den Fonds erst in zehn oder zwanzig Jahren verkaufen würden. Kaufen Sie die Fondsanteile im Jahr 2009, müssen Sie zwar auf die Kursgewinne Abgeltungsteuer zahlen. Aber die Steuer fällt erst dann an, wenn Sie den Fonds verkaufen. Somit ergibt sich auf die Kursgewinne ein Steuerstundungseffekt.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1676 Nutzer finden das hilfreich.