Steuern und Immobilien

Unser Rat

0
Inhalt

Rendite. Sie investieren in eine Immobilie und vermieten? Mit unserem Rechner ermitteln Sie die Rendite, die Sie samt Steuerersparnis erwarten können: zum Rechner.

Steuererklärung. Sammeln Sie die Belege für alle Ausgaben rund um die Immobilie, die das Finanz­amt akzeptiert („Diese Werbungskosten zählen“). Besorgen Sie sich für die nächste Steuererklärung die Anlage V und rechnen Sie darauf Ihre Ausgaben und Miet­einnahmen ab.

Grund­steuer. Steht Ihre Immobilie dieses Jahr unver­schuldet längere Zeit leer? Dann können Sie bei der Kommune beantragen, dass Sie die Grund­steuer zum Teil erlassen bekommen. Den Antrag für 2012 müssen Sie bis 31. März 2013 stellen.

0

Mehr zum Thema

  • Muster­prozesse 2022 Von aktuellen Steuer­verfahren profitieren

    - Entscheidet der Bundes­finanzhof zugunsten der Steuerzahlenden, gewinnen rück­wirkend alle mit, die sich einge­klinkt haben. Stiftung Warentest stellt wichtige Prozesse vor.

  • Miet­einnahmen versteuern Sparen bei Bau, Kauf und Instandset­zung

    - Wer Wohnungen oder Häuser vermietet, muss Miet­einnahmen daraus versteuern. Gleich­zeitig können Vermieter fast alle Kosten ihrer Immobilie absetzen. Wir zeigen, was zählt.

  • Hand­werker und Haus­halts­hilfen Kosten rund ums Heim senken die Steuer

    - Reparieren, putzen, pflegen – führen Profis Arbeiten in und um Haus und Wohnung durch, gibt es dafür Steuerrabatt. 20 Prozent der Kosten gehen von der Steuerlast ab.

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.