Steuern im Alter Meldung

Von den etwa 14 Millionen Rentnerhaushalten in Deutschland mussten rund 1,3 Millionen im vergangenen Jahr erstmals eine Steuererklärung abgeben. Jahr für Jahr wird dies immer mehr Neurentner betreffen. Grund ist das Alterseinkünftegesetz. Danach sind die gesetzlichen Renten mindestens zur Hälfte steuerpflichtig. Dennoch: Nicht jeder Rentner muss tatsächlich Steuern zahlen. Um herauszufinden, ob Rentner auch in Zukunft eine Steuererklärung machen müssen, reicht meist eine einfache Rechnung. test.de hilft Rentnern dabei, sagt, wer Steuern zahlen muss und was es bei der Steuererklärung zu beachten gibt.

Steuererklärung häufig Pflicht

Um eine Steuererklärung kommen auch viele Rentner nicht herum. Das ist meist bei Ruheständlern der Fall, die neben der gesetzlichen Rente noch steuerpflichtigen Lohn oder eine Beamten- beziehungsweise Firmenpension auf Steuerkarte beziehen. Wer neben seiner Rente über Nebenverdienste wie Miet- und Kapitaleinkünfte verfügt, die insgesamt über dem steuerfreien Grundbetrag (7 664 Euro Alleinstehende / 15 329 Euro Ehepaare) liegen, muss eine Steuererklärung abgeben.

Keine Steuern zahlen

Doch das muss nicht heißen, dass alle Rentner, die eine Steuererklärung machen, auch Steuern zahlen müssen. Von den steuerpflichtigen Einkünften könne sie etliche Posten abziehen. Dazu gehören etwa Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung, Kirchensteuer sowie Lohn für eine Haushaltshilfe. Dadurch kommen viele Rentner doch wieder unter den steuerfreien Grundbetrag.

Schrittweise mehr versteuern

Rentner können selbst ausrechnen, ob sie Steuern zahlen müssen oder nicht. Zunächst: Vom Rentenbeginn hängt ab, welcher Teil der gesetzlichen Rente steuerpflichtig ist. Wer 2007 in Rente geht, muss 54 Prozent der gesetzlichen Zahlung versteuern. Bis 2020 wächst dieser Teil für jeden neu hinzukommenden Rentnerjahrgang um zwei Prozent pro Jahr und ab 2021 um jährlich einen Prozentpunkt. Wer ab 2040 in Rente geht, muss dann die gesamte Rente beim Finanzamt abrechnen. Das gilt neben der Altersrente auch für die gesetzliche Erwerbsminderungs- und Witwenrente sowie für Leistungen aus einem berufsständischen Versorgungswerk oder der landwirtschaftlichen Alterskasse.

Private Versicherungen

Neben der gesetzlichen Rente beziehen viele Rentner aber noch weitere Einkünfte. Das können zum Beispiel Kapitalauszahlungen aus einer privaten Renten- oder Kapitallebens-Versicherung sein. Diese sind steuerfrei, wenn Versicherte sie vor 2005 abgeschlossen haben und der Vertrag mindestens zwölf Jahre läuft. Wer eine unbefristete Rente aus einer Rentenversicherung bezieht, muss den Ertraganteil versteuern. Dieser ist abhängig vom Alter bei Rentenbeginn. Beispiel: Wer mit 61 Jahren in den Ruhestand geht, muss 22 Prozent der Zahlungen versteuern, wer erst mit 62 Rentner wird, zahlt nur 21 Prozent.

Firmenrente und Pensionen

Viele Rentner erhalten auch Renten- und Kapitalauszahlungen aus Pensionskassen und Direktversicherungen. Diese behandelt das Finanzamt wie Leistungen privater Rentenversicherungen - wenn die Verträge vor 2005 geschlossen und die Beiträge versteuert wurden. Voll steuerpflichtig sind dagegen Zahlungen aus Pensionskassen, Pensionsfonds und Direktversicherungen, in die Lohn und Betriebskapital steuerfrei eingezahlt wurden. Wer eine Beamtenpension erhält, muss diese ebenfalls voll versteuern.

Buch Steuererklärung für Rentner

Steuern im Alter Meldung

Schon ein paar einfache Berechnungen können klären, ob jemand auch als Rentner Steuern zahlen muss. Die Stiftung Warentest hilft Rentnern dabei. Das Buch „Steuererklärung für Rentner“ zeigt anhand von vielen Beispielen und Berechnungen, wer als Rentner eine Steuererklärung machen und dann auch tatsächlich Steuern zahlen muss. Zudem erklärt das Buch für unterschiedliche Finanzsituationen, wie Rentner steuerlich am besten fahren. Der Ratgeber hilft Rentnern auch Schritt für Schritt beim Ausfüllen der überarbeiteten Steuerformulare. Das Buch kostet 12,90 Euro (Abonnenten von test oder Finanztest zahlen 9,90 Euro).

Dieser Artikel ist hilfreich. 123 Nutzer finden das hilfreich.