Das können Sie absetzen

Beerdigungs­kosten

Anerkannt werden Kosten etwa für Begräbnis, Grabstätte oder Grab­stein – aber nur, wenn sie den Wert des Erbes über­steigen. Nicht abzugs­fähig sind Grab­pflege, Trauerkleidung oder Trauerfeier. Nach­weise: Erbschein, Kostenbelege. Einzutragen im Mantelbogen in Zeile 67.

Natur­katastrophen

Ersatz durch Hausrat- oder Gebäude­versicherung muss ausgeschöpft sein. Notwendig sind Belege über selbst bezahlten Schaden­ersatz etwa für wiederbeschafften Hausrat und Kleidung. Die Kosten gehören in den Mantelbogen in Zeile 67.

Behindertenpausch­betrag

Die Pauschale gibt es ohne Voraus­setzungen ab einem Grad der Behin­derung von 50. In den Zeilen 61 bis 64 des Haupt­vordrucks wird sie beantragt. Je nach Grad der Behin­derung gibt es bis zu 1 420 Euro. Für Kinder noch in der Anlage Kind die Zeilen 64 bis 66 ausfüllen. Sind die tatsäch­lichen Kosten höher, lassen sich auch diese statt der Pauschale angeben.

Darlehens­zinsen

Etwa für die Beseitigung von Hoch­wasser­schäden, wenn die Finanzierung ohne Darlehen unmöglich ist. Wichtig sind dabei Bank­bescheinigung und ein Beleg über den Darlehens­vertrag.

Pflege­kosten

Erst bei fest­gestelltem Pfle­gegrad (früher: Pfle­gestufe) lassen sich Kosten problemlos absetzen. Dabei zählen sowohl Heim­unterbringung als auch häusliche Pflege (Mantelbogen, Zeile 67 bis 69). Achtung: Pflege­kosten und Behindertenpausch­betrag lassen sich nicht kombinieren – behinderte Pflegebedürftige müssen sich entscheiden.

Scheidungs­kosten

In seinem jüngsten Urteil hielt der Bundes­finanzhof die Prozess­kosten grund­sätzlich nicht mehr für existenz­gefähr­dend (Az. VI R 9/16). Finanz­ämter erkennen sie selten an. Sie anzu­geben lohnt sich nur, wenn sie nach­weislich existenz­gefähr­dend sind.

Pflegepausch­betrag

Für die persönliche Pflege eines hilfs­bedürftigen Angehörigen gibt es pauschal 924 Euro. Diese Pauschale kann sogar mehr­fach genutzt werden, wenn etwa beide Eltern­teile gepflegt werden müssen. Einzutragen im Mantelbogen in Zeile 65 und 66.

Unterhalt

Wer bedürftige Angehörige unterstützt, kann derzeit bis zu 8  820 Euro plus Kranken- und Pflege­versicherungs­beiträge absetzen. Darunter fallen auch Pfle­geheim­kosten. Die Anlage Unterhalt muss ausgefüllt werden. Für im Inland lebende Personen sind die Zeilen 7 bis 16 und 31 bis 54 relevant.

Gefähr­liche Stoffe

Kosten für die Beseitigung gesund­heits­gefähr­dender Stoffe wie Form­aldehyd oder Haus­schwamm im eigenen Haus. Ein vorheriges Gutachten ist zwar nicht immer nötig, aber sinn­voll.

Krank­heits­kosten

Steuerzahler müssen zunächst Versicherungs­leistungen in Anspruch nehmen. Darüber hinaus lassen sich privat getragene Kosten für medizi­nisch notwendige Behand­lungen angeben – ärzt­liche Verordnung oder Attest voraus­gesetzt. Krank­heits­kosten gelten grund­sätzlich als außergewöhnlich, auch bei einem selbst verschuldeten Verkehrs- oder Sport­unfall. Sie gehören im Mantelbogen in Zeile 67.

Dieser Artikel ist hilfreich. 7 Nutzer finden das hilfreich.