Steuerhinterziehung Wann die Beichte lohnt

0
Inhalt

Wer Steuern zahlt, darf auch Steuern sparen. Möglichkeiten gibt es viele: Pendlerpauschale, Werbungskosten, Zweitwohnsitz oder eine Stiftung in Liechtenstein. Für alle gilt: Wer beim Steuer sparen schummelt, macht sich strafbar. Geldstrafen sind die Regel. Aber auch Haftstrafen sind in schweren Fällen möglich. Wer sein Gewissen erleichtern will, kann sich selbst anzeigen. Im günstigsten Fall entfällt damit die Strafverfolgung.

test sagt, wann eine Steuerbeichte lohnt.

0

Mehr zum Thema

  • Zoll­rechner Zoll und Steuern bei Internet-Bestel­lungen im Ausland

    - Bei Online-Käufen außer­halb der EU werden Steuern und Zoll fällig. Paket­dienste verlangen Extra-Gebühren. Infos zu Zoll und Steuern und ein Zoll­rechner.

  • Steuerrecht Kosten für Biber­sperre nur bedingt absetz­bar

    - Der Garten einer Familie grenzt an ein natürliches Gewässer. Dort machte sich eine Biberfamilie breit und richtete auch Schäden im Garten an. Die Tiere stehen unter...

  • Dokumente aufbewahren Welche Fristen gelten – wie Sie Ordnung halten

    - Ist das wichtig? Kann das weg? Das fragen sich viele Menschen angesichts alter Unterlagen. Wir erklären, wie lange Sie Rechnungen, Verträge oder Auszüge aufheben sollten.

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.