Das Land Nordrhein-Westfalen will Arbeitnehmern die Steuererklärung leichter machen. Das Finanzministerium von NRW hat eine „vereinfachte Einkommensteuererklärung für Arbeitnehmer“ erarbeitet, die aus nur zwei Seiten besteht. Die Daten der Lohnsteuerkarte muss der Arbeitnehmer nicht mehr eintragen. Das Finanzamt übernimmt die Zahlen von der Steuerkarte.

Der neue Vordruck ist für einfach gestrickte Fälle gedacht. Auf dem zweiseitigen Formular können Arbeitnehmer nur Werbungskosten, Sonderausgaben und außergewöhnliche Belastungen eintragen. Wer Beiträge zur Riester-Rente angeben will, kommt mit den zwei Seiten nicht aus. Er muss eine weitere Anlage ausfüllen (Anlage AV).

Zunächst können nur Einwohner von Bochum, Geldern und Herne eine „leichte“ Steuererklärung für das Jahr 2003 abgeben. Bürgern dieser Städte schickt das Finanzamt Infos über das neue Formular mit der Lohnsteuerkarte 2004 zu.

Dieser Artikel ist hilfreich. 490 Nutzer finden das hilfreich.