Die Steuerermäßigung für Ausgaben an den Schorn­steinfeger wird wieder voll gewährt. Das regelt ein Schreiben des Bundes­finanz­ministeriums (BMF-Schreiben IV C 4-S.2296-b/07/0003:007). Danach ist es nicht mehr erforderlich, die Rechnung in abzugs­fähige Hand­werk­erleistungen und nicht begüns­tigte Mess- und Prüf­arbeiten wie Feuer­stättenschau aufzuteilen. Rechnungen sind mit 20 Prozent der Lohn­kosten bis maximal 1 200 Euro abzugs­fähig.

Dieser Artikel ist hilfreich. 8 Nutzer finden das hilfreich.