Lola R. aus Bremen: Ich besitze eine vermietete Immobilie. Die beauftragte Haus­verwaltung rechnet das Hausgeld erst im Oktober ab. Daher kann ich meine Steuererklärung nie pünkt­lich abgeben. Was kann ich tun?

Finanztest: Angenommen es geht um das Jahr 2015: Geben Sie in der Anlage „Vermietung“ als Ausgaben Ihre Zahlungen an, die Sie 2015 geleistet haben (Abflus­sprinzip). Im Jahr 2015 wurde die Abrechnung des Hausgelds für das Jahr 2014 gemacht und es kam entweder zu einer Erstattung oder Nach­zahlung. Da diese erst 2015 erfolgt ist, wird sie auch 2015 angegeben (Zufluss-/Abflus­sprinzip). Nach­zahlungen oder Erstattungen für 2015 geben Sie somit erst in der 2016er Steuererklärung an, da diese Beträge auch erst im Jahr 2016 abge­rechnet werden.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1 Nutzer findet das hilfreich.