Steuer­bescheide, in denen Steuerzahler Steuerberatungs­kosten als Sonder­ausgaben absetzen wollen, bleiben nicht mehr offen. Es verstößt nicht gegen das Grund­gesetz, dass die Steuer­vergüns­tigung weggefallen ist, hat der Bundes­finanzhof mehr­fach entschieden. Gegen keines der Urteile wurde Verfassungs­beschwerde erhoben, deshalb kommt auch das Ruhen von Einsprüchen nicht mehr in Betracht, schreibt jetzt das Bundes­finanz­ministerium (BMF-Schreiben IV A 3 - S 0338/07/10010).

Dieser Artikel ist hilfreich. 4 Nutzer finden das hilfreich.