Steuererklärung Meldung

Die Finanzbehörden sollen die elektronische Steuererklärung attraktiver machen. Das sieht ein Gesetzentwurf der Bundesregierung vor. Die Regierung hofft, den Anteil der elektronischen Erklärungen zu steigern.

Ein Schub wird erwartet, wenn die Verwaltung auf weitere Belege auf Papier verzichtet. Ausreichen sollen ab 2009 elektronische Belege für Spenden, vermögenswirksame Leistungen und Riester-Beiträge. Bisher akzeptiert das Finanzamt nur Lohnsteuerdaten in dieser Form. Das Amt will Steuererklärungen bereitstellen, die mit den elektronischen Daten vorab ausgefüllt sind. Die Steuerzahler ergänzen sie dann.

Der Bürokratieabbau müsse noch weitergehen, fordert die Bundessteuerberaterkammer. Auch der Weg vom Finanzamt zum Steuerpflichtigen oder dessen Steuerberater müsse elektronisch sein. Zum Beispiel könne der elektronische Steuerbescheid automatisch Abweichungen zur Steuererklärung auflisten.

Dieser Artikel ist hilfreich. 71 Nutzer finden das hilfreich.