Steuererklärung 2013

Unser Rat

11.02.2014
Inhalt

Abrechnung. Sind Sie Arbeitnehmer? Dann rechnen Sie Ihre Werbungs­kosten vom ersten bis zum letzten Euro auf der Anlage N zur Steuererklärung ab, wenn die Summe höher als 1 000 Euro im Jahr ist.

Beratung. Waren Sie beim Steuerberater, geben Sie das Honorar für das Berechnen der Lohn­einkünfte und Ausfüllen der Anlage N mit an. Geht es um Kosten für einen Lohn­steuer­hilfe­ver­ein, PC-Steuer­programme oder Literatur wie die Steuerrat­geber der Stiftung Warentest? Dann zählt die Hälfte als Werbungs­kosten. Die volle Höhe geben Sie an, wenn maximal 100 Euro zusammen­kommen.

11.02.2014
  • Mehr zum Thema

    Steuererklärung 2019 Diese Posten bringen Ihnen viel Geld zurück

    - Es ist Zeit, sich Geld vom Finanz­amt zurück­zuholen. Am meisten bekommt, wer jetzt alle Ausgaben geschickt abrechnet. Die Steuer­experten der Stiftung Warentest sagen,...

    Sonder­ausgaben Rentenzahlung, Spenden und Riester senken Steuerlast

    - Mit einem Potpourri aus Vorsorgeaufwendungen, Kirchen­steuer, Kinder­betreuung, Unterhalt und Spenden lässt sich Steuern sparen. So machen Sie diese Posten geltend.

    Muster­prozesse 2021 Von aktuellen Steuer­verfahren profitieren

    - Entscheidet der Bundes­finanzhof für Steuerzahler, gewinnen rück­wirkend alle mit, die sich einge­klinkt haben. Stiftung Warentest stellt wichtige Muster­prozesse vor.