Checkliste

Auch wenn die Verwaltung sämtliche Kapitalerträge in der Anlage KAP kleinkariert abfragt, sollten Sie nichts verschenken:

  • Erstattung. Die Anlage KAP sollten Sie auch ausfüllen, wenn Ihre Kapitalerträge im Jahr 2004 unter dem Sparerfreibetrag von 1 421 Euro inklusive Werbungskostenpauschale (Eheleute 2 842 Euro) bleiben, Sie aber zum Teil Zins­abschlag- oder Kapitalertragsteuer bezahlt haben. Dann müssen Sie zwar auch die freigestellten Beträge in der Anlage KAP angeben, bekommen aber die zu viel gezahlte Steuer erstattet.
  • Steuerfreie Einnahmen. Nicht angeben müssen Sie Lottogewinne, Gewinne aus dem Spielkasino, Auszahlungen aus steuerbegünstigten Lebensversicherungen. Nicht steuerpflichtig sind auch Gewinne aus dem Verkauf von Aktien und anderen Wertpapieren, wenn zwischen Kauf und Verkauf mehr als ein Jahr lag.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2420 Nutzer finden das hilfreich.