Ehrliche, die ihre Spekulationsgewinne versteuert haben, müssen nicht mehr Einspruch einlegen, um den Steuerbescheid offen zu halten. In folgenden Punkten muss die Behörde von sich aus den Bescheid für vorläufig erklären:

  • Beschränkter Abzug von Vorsorgeaufwendungen,
  • Besteuerung der Einkünfte aus privaten Veräußerungsgeschäften für Veranlagungszeiträume ab 2000,
  • Besteuerung der Einkünfte aus Termingeschäften für Veranlagungszeiträume ab 2000.

Dieser Artikel ist hilfreich. 49 Nutzer finden das hilfreich.