Steuerbescheid Special

Das Berliner Finanzamt hat Lothar Paedelt den Pflegepauschbetrag für seinen schwer hörbehinderten Sohn Tobias gestrichen. Sein Steuerberater hat Einspruch eingelegt.

Auch das Finanzamt kann irren. Und das kommt häufiger vor als der Bürger denkt. Wenn der Steuerbescheid ins Haus flattert, sollten Steuerzahler daher schnell sein. Nur einen Monat hat der Empfänger Zeit, um Einspruch einzulgen. Fast 64 Prozent der Einsprüche im letzten Jahr hatten gleich Erfolg. Die Behörde änderte den Bescheid zugunsten des Steuerzahlers. Weicht die Abrechnung des Amtes von der Steuererklärung ab, ist ein Einspruch sinnvoll.

Finanztest sagt, wie Steuerzahler einen Einspruch am bestern formulieren und wie sie gegenüber dem Finanzamt argumentieren, wenn es einzelne Kosten nicht anerkennen will.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1712 Nutzer finden das hilfreich.