Steuerbescheid Einspruch auch nach Fristablauf

0

Auch wenn die Frist für einen Einspruch längst vorbei ist, sind noch Korrekturen am Steuerbescheid möglich. So konnten Eltern nachträglich den Kinderfreibetrag absetzen, obwohl sie ihre Steuererklärung zunächst ohne die "Anlage Kinder" abgegeben hatten, weil sie die Einkünfte ihres Kindes für zu hoch hielten. Das Finanzamt hatte aber wider Erwarten alle von der Tochter geltend gemachten Werbungskosten anerkannt, sodass die maßgebliche Einkunftsgrenze nicht überschritten wurde. Daraufhin reichten die Eltern die Anlage nach und beantragten die Änderung ihres Bescheids. Das Finanzgericht Düsseldorf (Az. 9 K 737/99) gab ihnen Recht: Wer erst später erfährt, dass er Aufwendungen hätte geltend machen können, kann das mit der Begründung "neue Tatsachen" nachholen, wenn ihn kein grobes Verschulden am nachträglichen Bekanntwerden trifft. Unerfahrenheit im Steuerrecht kann durchaus ein Grund sein.

0

Mehr zum Thema

  • Dokumente aufbewahren Welche Fristen gelten – wie Sie Ordnung halten

    - Ist das wichtig? Kann das weg? Das fragen sich viele Menschen angesichts alter Unterlagen. Wir erklären, wie lange Sie Rechnungen, Verträge oder Auszüge aufheben sollten.

  • Frei­beträge beantragen Sofort mehr Geld

    - Ob Kosten für Arbeitsweg, Kitabeiträge oder Unterhalt – zusätzliche Frei­beträge für solche Ausgaben bringen Angestellten direkt mehr Netto.

  • Werbungs­kosten So setzen Sie Arbeits­mittel ab

    - Mit einem Tablet oder dem neuesten Smartphone Steuern sparen? Das geht, sofern die Geräte über­wiegend beruflich genutzt werden. test.de sagt, welche Regeln gelten.

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.