Steuerbe­rechnung für Rentner: Hilfe für die Steuerschät­zung

Auch wenn der Zettelkram in Sachen Steuern lästig ist – er kann sich finanziell lohnen. Die Steuer-Rechner der Stiftung Warentest helfen Ihnen dabei.

Mehr als 20 Millionen Rentner dürfen sich über mehr Rente freuen. Die Kehr­seite: Immer mehr Rentner bekommen es mit dem Finanz­amt zu tun. Hohe Steuern können sie aber oft vermeiden. Die kostenlosen Rechner „Steuern für Rentner“ der Stiftung Warentest ermöglichen es Ihnen, für die Jahre 2016 bis 2021 einzuschätzen, welche steuerliche Belastung auf Sie zukommen wird.

Wer jetzt eine Steuererklärung machen muss

Eine Steuererklärung verlangt das Finanz­amt immer dann, wenn die gesamten steuer­pflichtigen Einkünfte eines Rentners über dem Grund­frei­betrag liegen. 2020 sind es 9 408 Euro und 2021 sogar 9744 Euro. Das heißt aber nicht auto­matisch, dass auch Steuern fällig werden. Dank Abzügen wie etwa der Krankenkassenbeiträge müssen Rentner oft erst ab einer gesetzlichen Monats­rente von knapp 1 200 Euro über­haupt Steuern zahlen, wenn sie keine weiteren Einkünfte haben.

Daneben gibt es aber noch verschiedene Möglich­keiten, die Steuerlast zu senken. Auch dabei kann unser Steuer­rechner für Rentner helfen.

Schritt 1: Die Steuer-Rechner nutzen

Finden Sie heraus, welche steuerlichen Belastungen über­haupt auf Sie zukommen. Hier helfen unsere kostenlosen Rechner für die Steuer­jahre 2016 bis 2020 (siehe Download-Box unten). Bitte speichern Sie den Excel-Rechner auf Ihren Rechner und öffnen Sie anschließend die Datei. Dazu klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Link und wählen „Ziel speichern unter“.

Für die Daten­eingabe benötigen Sie die Rentenbe­zugs­mitteilung der Deutschen Renten­versicherung. Sie kann telefo­nisch (Tel. 0800 1000 4800) oder im Netz beantragt werden.

Schritt 2: Steuer-Spar­potenzial ermitteln

Dieses Special ist im Januar 2010 auf test.de erschienen. Wir haben es im Februar 2021 aktualisiert. Nutzer­kommentare können sich auf eine ältere Fassung beziehen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 5128 Nutzer finden das hilfreich.