Es gibt die ersten Klagen gegen die Einschnitte bei den Steuerberatungskosten. Das Finanzamt erkennt sie seit 2006 nur an, wenn es um die Besteuerung von Arbeitslöhnen, Renten und anderen Einnahmen geht. Für Posten wie Handwerkerlöhne oder Krankheitskosten zählen sie nicht mehr. Dagegen wird in Niedersachsen (Az. 10 K 103/07) und Baden-Württemberg (Az. 5 K 186/07) geklagt.

Tipp: Sie können noch innerhalb eines Monats nach Erhalt des Steuerbescheids für 2006 Einspruch einlegen und sich auf die Prozesse berufen. Es ist nicht ausgeschlossen, dass das Finanzamt den Ausgang der Klagen abwartet und Ihren Steuerbescheid offenlässt.

Dieser Artikel ist hilfreich. 65 Nutzer finden das hilfreich.