Steuerberater müssen den Verfahrensstand und den Inhalt von Gesetzesänderungen ständig verfolgen. Denn sie sind in der Pflicht, im Interesse ihrer Mandanten vorausschauend zu handeln, sonst haften sie. Stehen Änderungen an, müssen Sie darüber rechtzeitig informieren, damit Mandanten nachteilige Neuerungen einplanen können (Bundesgerichtshof, Az. IX ZR 472/00).

Dieser Artikel ist hilfreich. 279 Nutzer finden das hilfreich.